Hinweis: Damit Du den vollen Umfang der Seite nutzen kannst, ist eine kostenlose Registrierung mit einer gültigen Mailadresse über den Link Registrieren notwendig. Nach Aktivierung über den Link, in der zugestellten Mail, ist dann auch ein Login möglich und Du kannst unter anderem auch die Foren sehen, die für Gäste verdeckt sind oder in der Spiele-Arcade gegen andere User antreten. 



Fachwort-Lexikon

Unser Lexikon bietet dir jede Menge Fachbegriffe, die dir bei der Auswahl eines Begriffs detailliert und umfassend erklärt werden.
Wähle zunächst den gewünschten Buchstaben um Begriffe anzuzeigen die mit dem Anfangsbuchstaben beginnen. Das komplette Lexikon ist alphabetisch aufgebaut.






Zufällige Fachwörter

Museum Zitadelle


Zu besichtigen sind die Festung selbst und eine Ausstellung über Geschichte der Anlage im 16. Jahrhundert bis zur Aufgabe der Festung im 19. Jahrhundert und die Geschichte des Jülicher Landes. Inszenierungen, wie der Arbeitsplatz des Architekten Alessandro Pasqualini, ...


Aachener Tor


Jüngere Ausgrabungen legen den Schluss nahe, dass das Aachener Tor zunächst in der Flucht des älteren Hexenturmes / Rurtores lag. Die alte Römerstraße wurde vorerst mit einem Damm über den Graben geführt, was zwar strenggenommen eine Schwachstelle in der Befestigung ...


St. Mariä Himmelfahrt


Das Bauwerk geht vermutlich auf römische Wurzeln zurück, der heutige Kirchenbau steht zum Teil auf den Fundamenten der römischen Stadtmauer aus dem 4. Jahrhundert und richtet sich auch nach ihr aus, vermutlich war der erste Kirchenbau innen an die Kastellmauer angelehnt. ...


Muttkrat


In Jülich Geborene werden Muttkrat (Mehrzahl: Muttkrate) genannt. Auch wenn die Herkunft des Wortes wenig schmeichelhaft ist: Die Bezeichnung leitet sich aus den Worten Mutt (Schlamm) und Krat (Kröte) ab. Die Kröten verkrochen sich bei Gefahr im Schlamm der ...


Zitadelle


Mit der Jülicher Zitadelle wurde die in der Renaissance viel diskutierte, aber nur selten verwirklichte Bauidee des Palazzo in fortezza, des Fürstensitzes in einer uneinnehmbaren Festung, realisiert: Innerhalb der Zitadelle wurde das herzogliche Residenzschloss errichtet, in ...


Brückenkopf


Der Brückenkopf ist als Kronwerk ausgelegt und weist eine Breite von etwa 800 Metern, eine Tiefe von etwa 300 Metern und eine Höhe von etwa zehn Metern auf. Er besteht im Wesentlichen aus mit Mauern abgestütztem Erdreich. Auf dem Wall befinden sich tonnengewölbte ...


Hexenturm


Das Rurtor, der sogenannte Hexenturm, ist eines von ehemals drei oder vier Stadttoren in der mittelalterlichen Stadtmauer der Stadt Jülich. Auf die einstige Wehrfunktion weisen noch die Schießscharten, das Fallgatter und die Türöffnungen zum Wehrgang hin. Erbaut wurde der ...


Jülich


Jülich ist eine mittlere, kreisangehörige Stadt im Kreis Düren. - Jülich ist eine mittlere, kreisangehörige Stadt im Kreis ...


Stadtgeschichtliches Museum


Im Jahre 1899 zogen das Amtsgericht und das Gerichtsgefängnis aus dem Turm aus. Der Jülicher Beigeordnete Peter Linnartz (1854–1918) setzte sich für einen Umbau als Heimatmuseum ein. Der Diözesanbaumeister Heinrich Renard plante die Baumaßnahme. Sie kostete 6.284,98 Mark ...


Beteilige Dich mit einer Spende
cron